Sie sind hier: Was geht > SEO

Suchmaschinenoptimierung


© w3nord, August 2010

Ihre Homepage ist ein Juwel von seltener Strahlkraft und gilt als der Geheimtipp im Netz, so geheim, dass selbst Google oder Yahoo sie nicht auffinden können oder zumindest alles daran setzen, dieses Geheimnis nur wenigen Eingeweihten wie z.B. Ihnen, Ihrem Tennispartner sowie Ihrem Neffen, dem Designer Ihrer Website, zu offenbaren?

Hmmm...

Um es gleich mal vorweg zu sagen: Wir betrachten und wir betreiben Suchmaschinenoptimierung nicht als Trickserei und wir bilden uns auch nicht ein, die Jungs und Mädels von Google hinters Licht führen zu können. Wollen wir auch gar nicht.

 

Überblick Seo Total

Die unverzichtbare Basis jeglicher seriöser Suchmaschinenoptimierung besteht schlicht und einfach in einer Webpräsenz mit interessanten, originären Inhalten, sauberem Programmiercode sowie einem ordentlichen und benutzerfreundlichen Design. Denn kein vernünftig denkender Mensch kann wollen, dass Scharlatane mit minderwertigen Seiten die Top- Positionen in den Charts erklimmen. Genau so sehen das auch die Verantwortlichen bei den Suchmaschinen.
Auch die zweite Stufe der sogenannten Suchmaschinenoptimierung betrifft zu einem erheblichen Teil den 'On- Page- Bereich', nämlich die Arbeit an Quellcode und Content, also die Optimierung der eigenen Website. Der Programmiercode sollte möglichst schlank und effizient gestaltet sein und auch kleinere technische Mängel und Fehler sollten bereinigt werden, um eine rasche und fehlerfreie Auslieferung der Seite zu gewährleisten. Inhaltlich geht es nun um das Profil der Site, das gezielte, für den Gast und auch für Robots nachvollziehbare Herausarbeiten und Dokumentieren von Schwerpunkten und Kompetenzen. Aber auch der Off- Page- Bereich kommt jetzt ins Spiel, die Verankerung und Vernetzung Ihrer Site im Internet.
Die dritte Stufe schließlich betrifft den Markt und die Wettbewerbssituation. Auf dieser Stufe ist Ihre Site bereits inhaltlich, technisch und in punkto Design prächtig in Schuss, genießt Respekt und ist gut vernetzt. Nun gilt es, die letzen Schätze zu heben, um die entscheidenen Prozentpunkte im Duell mit dem Mitbewerber herauszuholen.
Hier beginnt die hohe Schule der Suchmaschinenoptimierung.


SEO I : Internetauftritt erster Qualität

Seien wir einmal ehrlich: Im Internet gibt es eine Menge lieblos und ohne Sinn und Verstand auf die Schnelle zusammengezimmerter Seiten, von Gier auf angeblich schnell und mühelos zu verdienendem Geld triefend, häßlich, gemein und primitiv. Seiten ohne jeglichen Sinn für Ästhetik, die darauf abzielen, unsinnigen Traffic auf Seiten zu erzeugen, die sich kein Mensch ansehen will, Seiten, die alle möglichen illegalen Inhalte darbieten, etliche davon gar mit gefährlichen Schadprogrammen verseucht.
Viele dieser Seiten betreiben sehr intensiv Suchmaschinenoptimierung, ja, sie bestehen bei Lichte besehen aus nichts anderem als derartigem Bemühen. Und da sie dabei häufig erstaunlich kreativ sind, haben Sie sogar hin und wieder kurzfristig damit Erfolg. Um wenig später von der Bildfäche zu verschwinden.

Dies ist nicht die Art von Suchmaschinenoptimierung, die wir im Sinn haben. Statt zu versuchen, die SuMas zu beschummeln und eine nutzlose oder gar schädliche Website mit irgendwelchen Tricks voranzubringen, wollen wir uns vielmehr in unserem eigenen Interesse und dem aller verantwortungsvoll denkenden Internetnutzer darum bemühen, Seiten ins Netz zu stellen, die eine echte Bereicherung für das Internet darstellen, und dabei trachten wir danach, es den Suchmaschinen so einfach wie möglich zu machen, die anständigen und gehaltvollen Seiten von den Schwarzen Schafen zu unterscheiden. Schließlich googeln wir alle hin und wieder einmal und wollen dann ja auch entsprechend qualifizierte Hinweise erhalten.

Suchmaschinenoptimierung beginnt also zunächst einmal damit, Qualität zu produzieren und die in aller Regel sehr vernünftigen Kriterien zu erfüllen, die Google, Yahoo, Bing & Co. an Webseiten anlegen, wenn Sie die Rangordnung im Index festlegen. Und die lauten nun einmal, so leid es mir für manch eine Seite auch (gar nicht) tut:
Einzigartiger, origineller Content, präzises Vokabular, zielführende Texte, sinnvolle Seitenaufteilung und eine dem Thema der Website gerecht werdende Gewichtung der Aussagen. Mit einem Wort: Erstellen Sie eine Seite, von der Sie sich wünschen, sie tauchte aufgrund ihres Informations­gehaltes und ihres klaren, strukturierten Designs auf der ersten Seite einer Suchmaschinenergebnisliste auf, wenn Sie das passende Suchwort dazu eingäben.
Ganz schön anstrengend, wie? Aber alles andere ist Zeitverschwendung!

 

SEO II: Bringen Sie Ihre Website in Form!

Auf diese Weise erstellt und eingerichtet, erfüllt Ihre Site immerhin schon mal die Grundvoraussetzungen, um bei den Amateuren in den oberen Ligen mitzuspielen und sich bei entsprechendem Training schließlich auch um den Aufstieg in die professionellen Klassen zu bewerben.
Google verhält sich ja gerne ein bisschen so wie ein Kavalier auf Brautschau: Die substanzlosen, hässlichen, ungepflegten Websites werden gleich aussortiert. Aber auch die Schönheit, die daheim bleibt, oder diejenige, die sich vernachlässigt oder allzu verschämt und schüchtern und in Säcke verhüllt daherkommt, läuft Gefahr, nicht wahrgenommen zu werden, ebenso wie Anmut unter dicken Lagen von Schminke und allzu albernem Getue verloren geht.
Es geht also um eine angemessene Art des Auftitts, eine gewisse Selbstverständlichkeit und Gelassenheit in der Eigendarstellung, um 'weiche' Faktoren wie Geschmack, Eleganz und Charme. Es geht darum, die Suchmaschinen dabei zu unterstützen, den Wert und die Qualität zu erkennen, die unsere Seite verkörpert, indem wir das betonen, was diese Qualität und diesen Wert ausmacht, ohne dabei aufdringlich zu erscheinen und indem wir das beseitigen, was den Blick darauf verstellt. Achten Sie auf Ihr Layout, feilen Sie ein wenig an der einen oder anderen Formulierung. Werfen Sie auch einen Blick auf die technischen Details: Die korrekte und konsequente Verwendung der semantischen HTML- Tags sowie ein standardkonformer, schlanker, fehlerfreier Programmcode erleichtert es den Suchmaschinen ungemein, die Vorzüge Ihrer Website in ihrer ganzen Pracht zu erkennen.

 

SEO III: Markt und Wettbewerb

Auf der dritten Stufe der Suchmaschinenoptimierung kommt schließlich der Wettbewerb mit ins Spiel. Nun gilt es, auf der bis dahin geschaffenen inhaltlich hochwertigen, kompetent dargebotenen und technisch soliden Basis mit gezielten Optimierungen, das sind z.T. sehr geringfügige, aber wohl überlegte, gewissermaßen minimal-invasive Eingriffe, überproportional positive Effekte zu erzielen. Aber nochmals: Das funktioniert nur, wenn Sie bereits von einer guten Qualität Ihres Angebotes ausgehen können. Einmal angenommen, Sie seien Gemüsehändler, dann könnten Sie natürlich eine faule, vergilbte Tomate dadurch optimieren, dass Sie die Tomate rot anstreichen. Vielleicht gelingt es Ihnen ja sogar, die Tomate daraufhin zu verkaufen. Einen nachhaltigen Effekt werden Sie in der Tat erzielen, nämlich insofern, als Sie den Kunden, dem Sie diese Tomate angedreht haben, nie wiedersehen werden. Das ist aber weder das, was ich unter einer klugen Geschäftspolitik verstehe noch unter einem überproportional positiven Effekt.

Ausgehend von Daten und Erkenntnissen aus einer gründlichen Analyse der Markt- und Wettbewerbsgegebenheiten sollten Sie nun die entsprechenden Maßnahmen ergreifen. Unter Umständen kann das Korrekturen in der Ansprache Ihrer Zielgruppen oder der Strategie Ihrer Marktpenetration erfordern, aber manchmal sind es nur Kleinigkeiten wie die Umplazierung eines Textes, die Ersetzung eines Wortes durch ein treffenderes, der Verweis einer anerkannten Internetinstitution auf einen Fachartikel Ihres Internetangebotes, ein anschaulicherer Bildtitel, die Bereinigung eines orthographischen Flüchtigkeitsfehlers, die eine Website statt auf Position 16 der Suchliste auf Position 3 hieven können: Sowohl die Website auf Platz 16 als auch die auf Platz 3 spielen in der Profiliga und lassen damit 99% aller anderen Websites hinter sich. Während die Website auf Rang 16 der Suchliste jedoch vergleichbar einem Fussballverein in der Bundesliga vor leeren Rängen spielt und in die Relegation muß, ist bei der Website auf Rang 3 die Hütte voll und die Qualifikation zur Champions League in Reichweite. 

 

1 Kommentar

Kommentar verfassen

 

Hubert
2010-12-18, 14:48:21
Sehr gute Info! Gefällt mir, danke!


 

BlogFunk